21.05.2018 - 14:01 Uhr
PressathOberpfalz

Die Stadt Pressath feiert 175 Jahre Stadterhebung

von Autor ISProfil

Die Stadt Pressath kann im Jahr 2020 auf 175 Jahr Stadterhebung zurückblicken: Am 20. Januar 1845 erhielt die Gemeinde durch den Bayerischen König Ludwig I. das Stadtrecht.
Dieses Jubiläum soll in einem würdigen Rahmen gefeiert werden. Am vergangenen Mittwoch trafen sich deshalb auf Einladung von Bürgermeister Werner Walberer verschiedene Vereinsvertreter um das „Festjahr“ vorzubereiten. Mit dabei auch der Ehrenvorsitzende des Stadtverbandes Andreas Anger und Altbürgermeister Anton Gareis, die für die Feierlichkeiten anlässlich des 150-jährigen Stadt-Jubiläums im Jahr 1995 mit verantwortlich zeichneten.

Als Vertreter des Stadtverbands waren Christian Panzer und Dominik Kormann gekommen und von Seiten des Stadtrates informierten sich Sabine Eichermüller und Andreas Reindl. Das „Pressater Fähnlein“ war durch Helwig Baier vertreten und von Seiten des Heimatpflegebundes war Josef Neuber dabei. Zunächst erinnerte Andreas Anger an die zahlreichen Termine des Festjahres 1995. Dabei unterstrich er, dass damals alle Vereine mit eingebunden waren. Vor allem beim historischen Festzug im Juni habe sich die Solidarität aller Gruppierungen und auch der gesamten Bevölkerung bestens bewährt, betonte er. Bürgermeister Werner Walberer argumentierte, dass Terminüberschneidungen in Absprache mit den Nachbargemeinden vermieden werden sollten. So sei zum Beispiel in Neustadt/Kulm ebenfalls ein Stadtjubiläum geplant, und außerdem finde 2020 eine Fußball-EM statt.

Nach eingehender Aussprache kam man überein vom 22. bis 24. Mai im Zusammenarbeit mit dem Pressather Fähnlein ein historisches Zeltlager am Kiesi Beach abzuhalten, das einen Festzug der Vereine und Gruppen beinhalten soll. Überlegt werden soll in diesem Zusammenhang die Verwendung von Shuttlebussen zum Festplatz. In den kommenden Wochen soll dann das Programm hinsichtlich der musikalischen Gestaltung besprochen und festgelegt werden. Bürgermeister Werner Walberer berichtete über die Kontaktaufnahme mit den „Troglauer Buam“ hinsichtlich einer Open Air Veranstaltung. Die Gespräche sollen auch in dieser Richtung noch fortgesetzt werden.Beginnen soll das Festjahr im Januar. Da der 20. Januar 2020 (Ausstellung der Stadturkunde) auf einen Montag fällt, wurde das Termin der 17. Januar 2010 (ein Freitag) festgelegt.

Vom Stadtverband wurde angeregt, das Bürgerfest 2020 mit dem Jubiläum des Verbandes zu verbinden. „Da können wir den 60. Gründungstag des Stadtverbandes und das Stadtjubiläum gemeinsam feiern“ betonten Christian Panzer und Dominik Kormann. Über einen festen Termin soll noch entschieden werden. Auch ein Faschingsball könnte nach Meinung Beider auch in das Jubiläumsprogramm eingebunden werden. Der Seniorenbeauftragte der Stadt Pressath, Albert Butscher regte an, auch die ältere Generation in das Festprogramm zu integrieren.
Als festen Termin wurde der 29. November genannt. An diesem Tag findet der 30. Christkindlmarkt des Gewerberinges statt. Ins Gespräch gebracht wurde als Abschluss des Festjahres ein „Schwarz-Weiß“ Ball als Silvesterball. In der nächsten Zusammenkunft des Ausschusses am 11. Juli sollen weitere Terminfestlegungen getroffen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.