04.06.2019 - 15:14 Uhr
Oberpfalz

Ein Schmankerl, nicht nur für Jäger

"Jägerfrühstück" nennt OWZ-Küchenchef Michael Schiffer die gebratene Rehleber auf Toast mit karamellisierten Äpfeln.

Besonders hübsch sieht es aus, wenn der Rand des Toastbrotes abschnitten wird. Darauf kommen die Leber, die Apfelscheiben und die Zwiebelringe.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung: Die Rehleber waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden.

Die Äpfel schälen, mit dem Apfelausstecher das Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und für Zwiebelringe in Scheiben schneiden. Zucker mit einem Stich Butter in eine Pfanne geben und karamellisieren lassen. Den Apfelsaft zugeben und zu einer glatten Sauce rühren. Die Apfelscheiben hineingeben und einige Minuten köcheln lassen.

Die Zwiebelringe in Butter glasig dünsten. Das Brot im Toaster auf Stufe drei toasten. Die Rehleber mit Mehl bestäuben und in heißem Butterschmalz rosa braten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.

Die Rehleber auf die Toastscheiben legen, die karamellisierten Apfelscheiben darauf platzieren und zum Schluss die Zwiebelringe auflegen. Mit Petersilie garnieren. Tipp von OWZ-Küchenchef Michael Schiffer: "Es ist etwas schwer, Rehleber zu bekommen. Fragen Sie beim ortsansässigen Jäger nach. Normalerweise kann er Ihnen Rehleber besorgen." (dt)

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie::

Jäger-Frühstück

Zutaten:

1 frische Rehleber

4 Äpfel

4 dicke Gemüsezwiebeln

Butter

Butterschmalz

4 Esslöffel Zucker

Salz und Pfeffer

Thymian

100 Milliliter Apfelsaft

4 Scheiben Toastbrot

Petersilie zum Garnieren

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.