04.08.2020 - 15:54 Uhr
FlossenbürgBesserWissen

Zebra-Kuchen

Die Art der Teigschichtung entscheidet darüber, ob nach dem Backen ein Zebra- oder ein Marmorkuchen zum Kaffee serviert wird. Das Rezept von Miriam Lill ist auch für Veganer geeignet.

Locker-luftig kommt der Marmorkuchen, der auch für Veganer geeignet ist, auf den Teller. Wird der Teig anders geschichtet, wird er zum Zebra-Kuchen.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

150 Gramm Zucker, 135 Milliliter (= 120 Gramm) Öl, 250 Milliliter (= 255 Gramm) Vanille-Sojadrink, 1 Esslöffel Essig und ein Viertel Fläschchen Rum-Aroma vermischen.

250 Gramm Mehl und ein Päckchen Backpulver in einer anderen Schüssel vermischen, dann mit einem Schneebesen unter die flüssigen Zutaten heben, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Eine Hälfte des Teiges in eine weitere Schüssel füllen, drei Esslöffel Kakao und drei Esslöffel Vanille-Sojadrink je in eine der beiden Schüsseln unterrühren. Den hellen beziehungsweise den dunklen Teig dann für einen Zebra-Kuchen abwechselnd schichtweise in eine mittelgroße bis kleine Form füllen.

Für einen Marmorkuchen zuerst den ganzen hellen, dann den ganzen dunklen Teig.

Im nicht (!) vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Celsius Umluft (!) auf der zweiten Schiene von unten zirka 35 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen nach 25 Minuten testen, ob der Kuchen durch ist, also kein Teig mehr kleben bleibt. Abkühlen lassen und den Kuchen stürzen. In der Mikrowelle oder in einem Topf 80 Gramm dunkle Schokolade schmelzen und den Kuchen damit überziehen.

„Für die meisten Menschen dürfte eine ganz neue Erkenntnis sein, dass man Kuchen ohne Ei und Milch backen kann, der auch noch genauso schmeckt, wenn nicht sogar besser, und dieselbe Konsistenz hat wie ein ,normaler’ Rührkuchen“, sagt Miriam Lill.

Miriam Lill lebt seit über zehn Jahren vegan. Dem Vorurteil, Veganer würden nur Salat und Körner essen, tritt die Flossenbürgerin entschieden entgegen. Auch aus Unzufriedenheit mit den im Handel erhältlichen veganen Koch- und Backbüchern veröffentlichte sie ihre Lieblingsrezepte in ihrem eigenen Buch „Vegan ohne Salat“.

Einkaufsliste:

Zebra-Kuchen (vegan)

Zutaten:

150 Gramm Zucker

135 Milliliter (= 120 Gramm) Öl

250 Milliliter (= 255 Gramm) Vanille-Sojadrink

1 Esslöffel Essig

1/4 Fläschchen Rum-Aroma

250 Gramm Mehl

1 Päckchen Backpulver

3 Esslöffel Kakao

3 Esslöffel Vanille-Sojadrink

80 Gramm dunkle Schokolade

Für Sie empfohlen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.