03.12.2020 - 09:49 Uhr
Oberpfalz

Köstlich mariniert: Rinderfilet auf Lauch und Pfifferlingen

Die zweite Vorspeise des Weihnachtsmenüs von OWZ-Küchenchef Michael Schiffer: Rinderfilet auf Salat von Lauch und Pfifferlingen.

Durch die Marinade gezogen wird das hauchdünn geklopfte Rinderfilet. Den gekochten Lauch verfeinert eine Marinade aus verschiedenen Essigen. Angerichtet wird mit Blattsalat und gedämpften Pfifferlingen.
von Sandra Schmidt Kontakt Profil

Zubereitung:

Den geputzten Lauch in kochendem Wasser mit dem Zitronensaft und etwas Salz kochen. Die Vinaigrette-Zutaten miteinander verrühren. Den Lauch gut abtropfen lassen und in der Vinaigrette marinieren.Das fettfreie Rinderfilet in dünne Scheiben schneiden und zwischen zwei Plastikfolien hauchdünn klopfen.

Das Olivenöl auf einem Teller mit einigen Tropfen Zitronensaft, wenig Salz und Pfeffer würzen. Die Filetscheiben durch die Marinade ziehen.

Die geputzten Pfifferlinge in wenig Wasser und Salz kurz andämpfen. Den (nicht marinierten) Frisee- und Eichblattsalat zusammen mit dem Lauch auf Tellern anrichten. Die Filetscheiben darauflegen und mit den Pfifferlingen garnieren.

Die richtige Marinade für jedes Gericht

BesserWissen

Zum Rezept der ersten Vorspeise des Weihnachtsmenüs

Oberpfalz

Das Hauptgericht des Weihnachtsmenüs: Gans auf Pommersche Art

Oberpfalz

Das Dessert des Weihnachtsmenüs: Granité von Champagner

Oberpfalz
Service:

Einkaufsliste für das marinierte Rinderfilet:

Zutaten für vier Personen:

160 Gramm Lauch (nur das Weiße)

1/2 Zitrone

Salz

120 Gramm Rinderfilet

Für die Vinaigrette:

1/2 Teelöffel Sherry-Essig

1/2 Teelöffel Weißwein-Essig

1/2 Teelöffel weißer Estragon-Essig

1/2 Teelöffel roten Estragon-Essig

3 Esslöffel Olivenöl

Salz

Pfeffer

Für die Marinade:

2 Esslöffel Olivenöl

Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Für die Garnitur:

60 Gramm Pfifferlinge

etwas Frisee- und Eichblattsalat

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.