27.11.2018 - 17:21 Uhr
Oberpfalz

Raffinierte Avocadosuppe

Die Avocado kann viel: als Creme, in Salaten und Smoothies. Als Suppe und mit Räucherlachs wird sie zur Vorspeise im Menüvorschlag von Michael Schiffer.

Die Avocadosuppe wird mit Räucherlachs und Dill verfeinert.

Über 400 Avocadosorten werden weltweit angeboten. Ursprünglich stammt die Avocado aus Mexiko. Sie wurde schon von den Azteken angebaut. Die spanischen Eroberer brachten sie im 16. Jahrhundert nach Europa. Avocados gelten als die Früchte mit dem höchsten Fettgehalt aller Obst- und Gemüsesorten. Aufgrund der Zusammensetzung aus einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren gelten sie allerdings als gesunde Fette.

Zubereitung: Currypulver in Butter anschwitzen. Mit der Brühe auffüllen. Die Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit der Crème fraîche pürieren und der Suppe zugeben. Aufkochen lassen.

Zum Abschluss mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Geschmack mit Honig und Zitronensaft abschmecken. In Streifen geschnittenen Lachs zufügen und mit Dill garnieren. (nd)

Das Rezept für die Maronensuppe von Menü 1 finden Sie hier:

Oberpfalz
Das brauchen Sie::

Avocadocremesuppe mit Räucherlachs

Zutaten:

1 Esslöffel Butter

1 Teelöffel Currypulver

500 Milliliter Gemüsebrühe

1 Avocado

3 Esslöffel Crème fraîche

Salz, Pfeffer, Dill

etwas Honig und Zitronensaft

100 Gramm Räucherlachs

Zwei Weihnachtsmenüs::

OWZ-Küchenchef Michael Schiffer präsentiert zwei Weihnachtsmenüs.

Menü 1:

Maronensüppchen

knusprig braun gebratene Hafermastgans mit Apfelrotkohl und Kartoffelknödel, dazu einen Schmorapfel

Zimteisparfait

Menü 2:

Avocadocremesuppe mit Räucherlachs

Rehfilet mit Kerbelfarce in Blätterteig gebacken, an einer Sauce von Trüffel und Granatapfel, bunte Herbstgemüse und Kartoffelkroketten

helles und dunkles Mousse au chocolat mit Orangen-Grapefruitsalat und Florentinerparfait

Das Hauptgericht von Menü 2:

Oberpfalz

Die Nachspeisen der beiden Weihnachtsmenüs:

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.